Foren Suche

  • (L) Höttges - Stümper 2:2Datum17.10.2017 17:40
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Extrem schwierige Platzverhältnisse auf der BSA Blockdiek (staubtrocken, null gewässert) und brutale Hitze. Die Edelkicker von Höttges und die Zauberfüße von Stümper können Ihre bekannten technischen Fertigkeiten und Finessen kaum darbieten. Zudem ist der umgebende Maschendraht nur 8 m hoch und der Spielball muss fortdauernd durch die Stewarts zurückgeholt werden. Angesichts der zähen Vorstellung viel Missfallsbekundungen an der Seitenlinie durch das anwesende Jungvolk.

    Zu den widrigen Bedingungen gesellt sich nach gutem Start der Weißen die Schockstarre durch das eingestocherte 0:1. Das Zentrum wird völlig offen gelassen und die Erben können frei walten. Zumindest binden die Stümper dann das Aluminiumgehäuse wiederholt geschickt und - man muss es einfach so sagen - verdammt clever als letzten Rückhalt ein.

    Erfreulicherweise zimmert Christian noch vor Pfiff aus zweiter Reihe unhaltbar rechts unten in die blau-gelben Maschen, so dass man sich einigermaßen gefasst bei Gleichstand in die schattierte Fläche verziehen kann.

    Die Stümper bringen nach dem Wechsel trotz der fehlenden Rotiermöglichkeiten nun Verve und Elan ins Spiel. Beherrschen den schwierigen Platz und den Gegner. Die perfiden Hintermänner der Blau-Gelben bieten an der Seite ein Unentschieden an. Edelmütig, nach Art der Stümper, ist man bereit dem Gegner nicht noch mehr zuzusetzen und stellt das Spielen quasi ein. Schamlos und unverblümt wird Benni folgend in die Spitze beordert und schiebt frech zum 2:1 für die Erben ein. Dank Claudius und dem Fußballgott wird postwendend die Rechtmäßigkeit - ansatzweise - wieder hergestellt. Nach Ecke staubt er mit Links graziös und staubtrocken zum 2:2 ab.

    Nur einige Spielminuten später wird das reguläre 3:2 für die Stümper mit Gift der Gegenspieler und vor allem Galle des blau-gelben Schlussmannes in Abrede gebracht. Eingeschüchtert durch die völlig unangemessen Grobheiten und dubiosen Tricksereien des Gegners versuchen die Reinweißen das Spiel einfach nur noch ohne weitere Vorkommnisse zu Ende zu bringen. Dies gelingt unter ächzendem Stöhnen und vorbildlicher Aufopferung jedes einzelnen Stümpers bis zum Schlusspfiff.

    Nach dem Spiel werden die Weißen auf dem Parkplatz abgefangen und - in offenkundig schuldbewusster Reue - zur Einnahme einer Flasche Haake-Beck eingeladen. Teils in gekühlter Form. Respekt! Prima Sportskameraden, die Erben! Und das mit dem Unentschieden, da war man sich nach einigen gemeinsamen Schlückchen einig, war totaaal in Ordnung.

    --------------------- Maik ---------------------
    Rasmus --- Sven --- Claudius --- David
    ------------- Danny --- Dennis -------------
    ----------------- Christian -------------------
    Ralf --------------- Jan F ------------- José

    Dank an Höttges für die Bierchen!

  • (L) Interruptus - Stümper 1:6Datum02.10.2017 11:44
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Trotz der exquisiten Auswahl weißer Spieler, war bis zu Spielbeginn kein Torwart darunter zu finden. Schließlich erklärt Rasmus sich bereit, während der Spielzeit zwischen den Pfosten, aber möglichst nicht ganz so dicht beim ebenfalls dazwischen befindlichen Poolbereich, zu verweilen. Hat er dann auch vortrefflich gelöst. Also, da nicht rein zu fallen.

    Trefflich gelöst haben dann auch die rot-weißen die erste echte Einschussgelegenheit nach 20 Minuten. In aller Ruhe wählt sich der Schütze die Ecke rechts oben aus und bringt die bis dato eher harmzlose Connection mit 1:0 in Führung. Die Stümper können wenige Minuten später korrigieren. Sven schlägt lang auf Kay, der umkurvt mit altbekannten, aber unaufhaltbaren Slalomhaken die letzten Hindernisse im Interruptus-Strafraum und schiebt ein. In gleicher Manier hebelt er die rot-weiße Hintermannschaft dann noch mal zum 2:1 Halbzeitstand aus.

    Nach der Halbzeit starten die Stümper mit Rückenwind. Jonny nutzt dies gleich bei erster gefährlicher Aktion auf Gegners Seite zum direkten Reindrehen einer Ecke. Zur Hälfte der zweiten Halbzeit läuft er über rechts, flankt über die gesamte Interruptus-Abwehr zum einlaufenden Milan, der gegen den Lauf mit Köpfchen versenkt. 4:1. Zum Abschluss noch zwei Buden von José, der erst mal von Jonas in den Lauf gespielt bekommt und dann noch den hereinrutschenden Torwart umkreist, sowie zum Abschluss ein Seitfallzieher nach Flanke von Robert. Auch schön anzusehen! Am Ende 6:1 und noch 3 x Aluminium dabei.

    Rasmus hält Kasten und Arbeitskleidung bei den letzten Einschussbemühungen der rot-weißen Connection weiter sauber und verdient sich redlich die Zusatzbezeichnung "3. Torwart bei den Stümpern." Sauber! Glückwunsch!

    Ein wieder mal angenehmer Fußballabend mit der Interruptus Connection. Immer fair, minimale Diskussionen. Mit deutlichem Ergebnis. Waren aber auch echt saustark besetzt, die Stümper.

    ------------------------- Rasmus ---------------------
    Hannes --- Claudius --- Sven --- Jan + Philipp S
    ------------------- Danny --- Jonny -----------------
    --------------------------- Milan ---------------------
    Robert ------------------ Kay -------- José/ Jonas

    Dank an IC für das schöne Spielchen! immer wieder gerne mit Euch!

  • (L) Stümper - Vibrator 1:3Datum26.09.2017 11:03
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Die Weißen mit überraschenden Verstärkungen aus Vergangenheit und Gegenwart. Bei den Blauen fehlen ein paar Wusel, aber dem fein durchgesiebten Kader fehlt es natürlich trotzdem nicht an Qualität.

    Ein Duell auf Augenhöhe, Zweikämpfe mit ungewohnt starkem körperlichen Einsatz und zwei Patzern bei den Stümpern, die von den Vibratoren kaltschnäuzig ausgenutzt werden. 0:2 bei Halbzeit.

    Danach Anrennen der Stümper und in der Folge das einzig wirklich herausgespielte Tor des Tages, bei dem die Stümperabwehr in Unterzahl trocken durch die Blauen ausgespielt wird. Ein schönes Törchen noch von Robert, der über den Vibratorwart zum 1:3 hebt.

    Der Rest bleibt erfolgloses Angerenne der Stümper und Rausbolzen der Vibrator-Abwehr. Der neue Meister behält mit seinem deutlich routinierteren Gefüge wiederholt Oberwasser.

    ----------------------------- Nico -------------------------
    Jan S/ Hannes --- Sven --- Lorenz --- Philipp S
    ----------- Danny/ Benni --- Balazs ------------------
    ---------------- Pascal/ Reinhard ---------------------
    Robert/ Jeremias ---- Ralf ----------- Nico/ Niki

    Dank an Vibrator für ein hochklassiges Spiel! Die Meisterschaft habt Ihr Euch verdient! Glückwunsch!

    Zudem noch Dank an Benni und Dauer-Aushilfe Robert!

  • (L) Stümper - Rockstars 5:0Datum13.09.2017 16:57
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Am dämmernden Sonntagabend in Gröpelingen ein famoser Wildligakick gegen die Rockstars, die sich trotz schmerzbefreitem Design eher unauffällig in den letzten Jahren in die Spitze der Wilden Liga gespielt haben. An diesem Spieltag leider ohne echten Keeper angereist.

    Dies wurde letztlich zum Verhängnis, denn die Stümper haben einen Lauf. Oder man könnte auch sagen - ein paar Läufer. Der Ball läuft von links nach rechts und über die gesamte Breite rauf und runter. Ein Träumchen! Der zum Maskottchen degenerierte Organisator kann manchmal nur noch Staunen.

    Das 1:0 durch Philipp v A, der den Ball nach Lauf von Robert wohl nur noch über die Linie drücken musste. (Der Verfasser verbrachte derweil eine vergnügliche Zeit beim Spielballsuchen in den Brombeersträuchern). Das 2:0 durch Lorenz, der nach Eckball und Gewusel im Torwartraum mit Stocherkick brillierte. Tor drei und vier in jüngster Tradition durch Milan und Robert, die wieder mal den Gegenspielern entschwanden und trocken versenkten. Läuft! 4:0 zur Halbzeit.

    Damit war das Ding durch. Der erste Ansturm der Neonfarbenen nach der Halbzeit verpuffte fix. Und bei den Weißen machte sich hernach die alte Untugend breit, dass alle noch ne Bude machen wollen - der Ball reihenweise eigensinnig verdaddelt wurde. Einer durfte dann aber doch noch vollstrecken: Kay umkurvt den Keeper und schmeißt sich obendrein so rein, dass am Abend jede einzelne der lädierten Bandscheiben noch mal gegrüßt haben dürfte. 5:0.

    Die dauerhafte Versammlung in der gegnerischen Hälfte - da ließ es sich halt vorzüglich ausruhen und auf den nächsten Angriff warten - führte konsequenterweise zu einigen Lücken in der wieder mal formidablen Abwehr. Der leicht fröstelnde Nico kam am Ende somit wenigstens noch zu etwas Bewegung. Zwei mal zupacken und ein mal Bein strecken. Und aus. Die Rockstars konnten an diesem Abend keinen erhöhten Druck mehr aufbauen.

    Jederzeit fair. Keine größere Diskussion erinnerbar.

    ------------------------------- Nico --------------------------
    Rasmus --- Sven --- Lorenz --- Claudius/ Clemens
    ------------------- Danny --- Jonny/ Jens ---------------
    ------------------------- Pascal/ Milan ---------------------
    Robert/ José --------- Ralf/ Kay ---------- Philipp v A

    Dank an die Rockstars für das vortreffliche Spielchen! Alles Gute für den Rest der Saison!

  • (L) Zollhaus - Stümper 1:5Datum04.09.2017 09:21
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Dieses Mal organisieren Danny und Lorenz den halben Zukauf. Beste Ware! 2 Traumbuden durch Milan (1 x Alleingang ins lange Eck gelegt, 1 x stark erobert und unter dem Keeper durchgeschlenzt), und Robert kann auch noch einen Nachschuss stramm und flach versenken.

    Aus den eigenen Reihen: mal wieder prima durchgewuselt und eingeschenkt von Jonny. Und das Ungeheuer vor dem Tor trifft endlich wieder: Ralfo mit bekannt strammen Schuss ins Zollgehäuse. Wird aber ein bisschen alt der Gute, redet nach dem Spiel nur vom Essen!?

    3:1 zur Halbzeit. 5:1 am Ende. Verdient! Schönes Spielchen im Sonnenschein.

    Herausragend übrigens wieder mal Phillip S: erscheint überpünktlich auch zur sonnigen dritten Halbzeit und hat schon wieder eingetragen für nächsten Sonntag. Ein großes Vorbild!

    ------------------------ Nico ----------------------
    Phillip S ----- Jonas --- Lorenz ----- Lachs
    -------- Jonny/ Niklas --- Danny -------------
    ----------------------- Milan ----------------------
    Robert -------------- Ralf --------- Phillip v A

    Dank an unsere Aushilfen Milan, Robert, Jonas und Lachs! Ans Zollhaus geht der Dank für ein schönes und jederzeit faires Wildligaspiel!

    Stümper olé

  • (L) Cosmoprollitan - Stümper 0:3Datum28.08.2017 21:05
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Morgenstart mit dem üblichen Generve für den Organisator: 8 1/2 Zusagen. Am Ende stehen dann - mit Aushilfen und Jensemann - 16 Leute am Platz. Warum denn nicht gleich so, möchte man dem Auditorium zurufen (wenn eines da wäre).

    War aber auch wirklich ein feines Wetterchen. Da kann man sich ja doch mal raus bequemen auf das schöne Grün in Gröpelingen. Perfekt gewässert isses ja. Dann noch mit Netzen und supreme Topping: Gekreidet! Im Fachjargon - ideale Bedingungen.

    Passte jedenfalls alles sehr gut zu dem Duell mit den alten Herren von Cosmos und ihren prolligen Kumpanen. Eine gewisse Gemütlichkeit ist da ja mittlerweile schon eingekehrt. Die hitzigen Wortgefechte vergangener Tage lodern zwar ein bisschen, verpuffen mittlerweile aber auch schneller als Mehlstaub in der Rolandmühle.

    So zu erleben beim Elfmeter für die Blauen zur Mitte der ersten Halbzeit. Die altvorderen Kosmonauten ersparten sich die ergänzenden Kommentare von der Seitenline und auch bei den Stümpern war die Replik eher dünne (im Vergleich zu manch Gezeter der Vorjahre). So kam es doch glatt, gefühlt nach nur fünf Minuten - und selbstredend, man kann ja nun auch nicht völlig die Hosen runterlassen, nach wiederholtem Abschreiten des elfmetrigen Distanzpunktes - zur Ausführung des im Zaungeflecht zum Nebenplatz verpuffenden Strafstoßes.

    Wäre aber auch nicht so richtig gerecht gewesen. Die Stümper konnten definitiv mehr attraktive Spielgestaltung vortragen. Hatten bis dahin schon beste Chancen versiebt. So war es denn längst überfällig das 1:0 in der ungefähr 30. Minute. Tja, und die Erinnerung an Torschützen und Entstehung ist bei der nachfolgenden Jan-Jan-Kopfballstaffette zum zweiten Tor, kurz vor der Halbzeit, auch gleich noch mit verpufft. 2:0 jedenfalls zum Tee.

    Nach der Halbzeit stellt Johnny seine herausragenden Qualitäten noch mal unter Beweis. Umkurvt wiederholt die Abwehrreihen der Dunkelblauen und netzt dann noch mit Hilfe des Innenpfostens ein. 3:0 und gut. Man verpasste hier und da da noch einen Einschuss, aber letztlich war das Ergebnis genau so in Ordnung.

    Richtig feiner Wildligakick. Mit krönender dritter Halbzeit in den Weserterrassen. Als wenn wie Sommer wäre. Und erfreulicherweise auch mal wieder mit Besuch vom Gegner. Organisator Arne hob noch einen schönen Topf Bier mit.

    ------------------------------- Nico ---------------------------
    Jan S/ Rasmus --- Balazs --- Lorenz --- Philipp S/ Andi
    ---------------------- Johnny --- Robert --------------------
    ------------------------------- Milan --------------------------
    José/ Jens ------------ Kay/ Jan F ---------- Ralf/ Michi

    Dank an unsere Aushilfen Robert, Milan, Michi und Andi Latte! Und selbstverständlich auch an die Kosmonauten für den gemütlichen Altherrenkick!

  • (L) Stümper - Kopfnuss 2:1Datum21.08.2017 10:25
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Man schafft es den Kader am Sonntag von 9 auf 14 raufzuschrauben. Einige Neue und Aushilfen dabei und man weiß noch nicht um die Wundertüte. Der schnelle Ausfall von Ralfo - zügige Besserung! - und das bessere Humpeln des lädierten Organisators werden jedenfalls mehr als kompensiert.

    Nico vertritt den kurzzeitig ausgefallen Keeper Maik fabulös, zeigt Wildliga-ungewohnte Präsenz im Strafraum und fabulöse Reflexe. Rasmus macht an der Seite von Lorenz den Ausfall der zahlreichen Innenverteidiger sofort vergessen. Ralfos Erbe Jonny entpuppt sich als technisch versierter, umtriebiger Kicker, der mit dem wieder mal aushelfenden Christian tiefe Schneisen in die Abwehr der Nüsse pflügt. Lukas gewohnt stabil und Jonas gewohnt agil.

    So kann man mit 12,5 Stümpern den nur zu elft angereisten Nüssen an diesem Sonntag mal Paroli bieten. So manches bekannte Gesicht bei den Grünen fehlt. Der tiefe Untergrund macht es den feinen Technikern aus Schwachhausen im Dauerregen und -nieseln auch nicht leichter.

    Die ungewohnte weiße Formation übersteht den ersten Druck und kann selbst Fahrt aufnehmen. Christian kann zur Mitte der Halbzeit seinen zweiten Lauf durch die Reihen der Nüsse herrlich ins Eck legen. Aber die Grünen können einen von Nico zunächst prima parierten Ball noch abstauben und ausgleichen. 1:1 zur Halbzeit.

    Die Stümper übernehmen mehr und mehr Spielanteile. Konsequent setzt sich Jonny - wieder zur Mitte der Halbzeit - nach starkem Lauf durch und schenkt den Grünen ein. José lässt später noch frei im See vorm Kopfnuss-Gehäuse liegen.

    Hätte also noch höher ausfallen können. Verdienter Sieg für die Stümper. Klasse Wildligakick auf erwartet besserem Niveau. Immer fair, wie bei den Nüssen gewohnt. Alles zügig zu regeln.

    ---------------------- Nico -----------------------
    Lukas --- Rasmus --- Lorenz --- Philipp S
    --------------- Danny --- Jonny ----------------
    ------------------- Christian ---------------------
    Tim/ Jonas --- Chris/ Jan F ---- José/ Ralf

    Dank an die Nüsse für einen prima fairen Wildligakick!

  • Plautze - Stümper 6:3Datum15.08.2017 14:14
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Somm...ach, Pause vorbei. Dieses mal auf der Schlacke, strafverlegt vom Moorfürsten für die semi-elegante Überkletterung der Einzäunungsanlage seitens ein paar weißer Abkürzungssuchender und einigen ungehobelten Worten von Seiten der Sixspecker in die hoheitliche Richtung obendrauf. So regelt man das in OT.

    In die augenfilmreizenden Vereinstrikots stecken die Plautzen in dieser Saison passendes Spielermaterial. Jung, agil, technisch versiert und mit strammen Schuss. Das 1:0 geht sehenswert per Freistoß in den Winkel. Beim zweiten Streich kann der Altstümper nicht mithalten und es wird wieder aus der zweiten Reihe vollstreckt. Zur Mitte der ersten Hälfte legt José schön in den Lauf und der Verfasser trifft per Außenrist zum 1:2. Kurz vor Pfiff dann der nächste Distanzstreich der Plautzen. 3:1 zur Halbzeit.

    Kay kann herrlich über den Torhüter spitzeln. Wieder Anschluss, wieder Hoffnung doch noch mithalten zu können. Das 4:2 natürlich wieder aus der Ferne eingeschenkt. Beim 4:3 setzt Sven sich stark auf der rechten Außenbahn durch und schießt den Verfasser in der Mitte an.

    Leider reicht es am Ende nicht zu mehr. Die Stümper kassieren einen weiteren Distanzschuss und am Ende tatsächlich noch einen Kopfball.

    Starkes Spiel der zahlreich angereisten alten Herren. Die Plautzen sind aber stärker und gewinnen verdient. Ein richtig gutes Wildligaspiel, immer fair.

    Vorzügliche dritte Halbzeit bei Sonnenschein im Weserbogen. Leider ist das biedere Terrassen-Ambiente um ein hippes Restaurant mit hochpreisigem Union-Ausschank erweitert worden. (Mal sehen, wie lange die Bierbänke noch stehen).

    ------------------------ Maik ---------------------------
    Jan+Philipp S --- Olav --- Lorenz ----- Rasmus
    ------------------ Kay-------Balazs ---------------------
    ------------------ Danny/ Pascal ---------------------
    José/ Sven ----- Ralf/ Jan F --- Claudius/ Chris

    Dank an Plautze für das feine Spiel!

  • (L) Hansa Gönnung - Stümper 1:8Datum22.05.2017 09:27
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Auf dem schönen Grün von Schevemoor kommen die elf - mal wieder gerade so passend zusammengestümperten - Weißen nach fünf Minuten zum ersten Metalltreffer durch Pascal. Nach 10 Minuten stümpert Claudius den durchgesteckten Ball zwar noch knapp neben den Pfosten, aber fünf Minuten später zwirbelt er wunderbar mit Außenrist nach links auf Philipp v A rüber, der cool über den heranrutschenden Hansa-Keeper hebt. 0:1. Von Hansa Gönnung kommen derweil vor allem hohe Schüsse aufs Tor, die Maik abfangen oder über die Latte lenken kann. Die Stümper erarbeiten sich in Halbzeit eins manche Chance, doch es dauert bis zur 40. Minute ehe Ahmed (der im Spiel auch nur ein mal da vorne zu sehen war) den vom Hansa-Keeper in die Mitte abgewehrten Ball links oben in den Winkel zimmert. 0:2. Mit dem Halbzeitpfiff legt Philipp S nach Lauf über links noch schön rechts am Torwart vorbei ins lange Eck. 0:3 also zur Hälfte.

    Nach 15 Minuten in der zweiten Halbzeit steht es bereits 0:7. Vor allem der überragende Claudius legt ein ums andere mal auf. Henning scort zudem nach prima Lauf durch die Hansa-Reihen. Und auch Philipp v A beackert formidabel und unermüdlich die ungewohnte linke Seite und bedient die Spitzen. So können Chris 2 x und Danny 1 x einschieben. 1 x läuft Claudius alleine durch und legt neben dem Keeper rein. Die hanseatische Ordnung ist total verloren gegangen. Das 0:8 in der 65. durch den mittlerweile lädierten Kay, der sich einen gönnt und dem Hansa-Keeper keine Chance lässt.

    Zum Ende fällt den alten Männern das Laufen zusehends schwerer. Die Wehwehchen werden beklagt und dem Gegner die Räume geöffnet. Maik wirft sich noch noch ein paar mal rein, aber in der 85. Minute folgt zwangsläufig der Anschluss. Und nur eine Minute später setzt Paul noch einen Strafstoß nach Handspiel im Stümper-Strafraum an den rechten Pfosten. Dem Schlussdrang von Hansa folgt aber kein weiterer Treffer. 1:8 am Ende.

    Bei Hansa viel Luft nach oben, aber auch gute Ansätze, die auf ein flüssigeres und vor allem effektiveres Spiel in der Zukunft hoffen lassen.
    Die Stümper durchweg mit klasse Einsatz! Viel Wirbel und solide Abwehr. Platz, Traumwetter und immer fairer Gegner ermöglichen ein mehr als feines Wildligaspiel.
    Dank noch mal an Lachs, der im linken Rückraum nichts anbrennen ließ! (Nur die Schürfwunde dürfte leider immer noch brennen - alles Gute!).

    ----------------------- Maik -------------------
    Philipp S --- Henning --- Ahmed --- Lachs
    ------------------ Kay ---- Danny -------------
    --------------------- Pascal --------------------
    Claudius ----------- Chris ------- Philipp v A

    Besten Dank an Hansa für das diskussionsfreie Spiel! Schön, dass Ihr in der Liga mitkickt! Alles Gute für den Rest der Saison und hoffentlich werdet Ihr etwas effektiver!

  • (L) Blaues Wunder - Stümper 4:0Datum08.05.2017 08:32
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Von der Besetzung begegnete man sich, wie gewohnt, qualitativ ungefähr auf Augenhöhe, aber die Blauen waren deutlich eingespielter und gefährlicher. Während bei den Stümpern zu selten gelungenes Lauf- und Umschaltspiel stattfand, konnte man sich beim Wunder stets darauf verlassen, dass eine Anspielstation verfügbar war. Dreiecke bilden war die blaue Devise. Hat geklappt.

    Die Tore fielen aufgeteilt auf die zwei Halbzeiten. Einige meinten am Ende zu hoch, einige fanden, dass man noch Glück gehabt hätte. So geht das Ergebnis wohl genau so in Ordnung.

    Ein bisschen Gerede übers Abseits, alles in verträglichem Rahmen. Ansonsten ein feines Willdigaspel bei Sonnenschein.

    -------------------------- Maik --------------------------
    Claudius --- Henning --- Lorenz --- Jan / José
    ----------------- Kay ---------- Philip -----------------
    ------------------------ Pascal --------------------------
    Igor ------------------- Chris --------------------- Niki

    Dank für das faire Spiel ans Wunder!

  • (P) Stümper - Vibrator 1:2Datum02.05.2017 09:50
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Pokalspiele

    Die Vibratoren lassen die Murmel zu Beginn in gewohnter Weise um die ungewohnt ungeordnete Stümperabwehr kreisen. Bereits nach drei Minuten der Feiertagsabschluss volley ins rechte untere Eck. 0:1 und viele Befürchtungen zum Fortgang. Haarsträubende Fehlpässe und Stellungsfehler bei den Weißen. Aber nach 10 Minuten verblasst der erste Zauber bei den zahlreich erschienenen Blauen und man verarbeitet mehr Maibock als genaue Zuspiele.

    So kommen die Stümper in fluss. Die fabelhaft aufgelegten Aushilfs-Gondis Simon und Christian bereichern das weiße Inkomplett mit schnellen Läufen über die Seiten und bereiten den Blauen viele Probleme. Das Spielgeschehen verlagert sich. Am Seitenrand ist man sich einig, dass der Ausgleich bis zur Halbzeit fällig ist. Fällt aber nicht.

    Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit bleibt der erwartete Druck der Blauen zunächst aus. Insbesondere über die Flügel kommen die Stümper weiter gefährlich vors Gehäuse der Gegner. In der Mitte bleibt das Vollstrecken leider aus. So kommen denn die Vibratoren mit der Zeit wieder in Rotation und übernehmen.

    15 Minuten vor Ende kann Niki einen langen Ball auf Christian durchstecken, der alleine aufs Vibra zuläuft und im kurzen Eck versenkt. Tor! 1:1. Der Pokalpuls geht nach oben. Der erhoffte finale Strike setzt auf beiden Seiten noch mal Kräfte frei. Insbesondere an der Seitenlinie. Aufregende Minuten rauschen und rinnen dahin.

    Die Vibratoren können mehr drauflegen, köpfen zunächst noch an die Latte. In der 90. Minute dann das Finale Furioso. Henning kann den Schuss auf der Linie - dieses mal - leider nicht mehr klären und eiert den Ball statt des einschussbereiten Blauen ins Netz. Der Klassiker endet mit einem glücklich knappen Vibratorsieg.

    ------------------------ Maik -----------------------

    Henning------ Olav ------ Balazs ------ Phillip

    ---------------- Karim ----- Danny ---------------

    ------------------ Simon/ Pascal -----------------

    Christian --- Ralf/ Chris --- Niki/ Giovanni

    Bilderbuch-Pokalspiel. Ohne Fouls, ohne Diskussionen. Erste Sahne!

    Dank dafür an Vibrator und insbesondere unsere Aushilfen Simon, Christian und Giovanni, die die spannende Spielgestaltung maßgeblich beeinflussten!

  • (L) Stümper - Gondi 2:1Datum24.04.2017 11:47
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Zu Platz und Wetter passender - holpriger, aber letztlich gelungener Saisonauftakt für die Stümper.

    Statt der eingetragenen 13 stümpernden Balltreter standen zu Spielbeginn nur 10 auf dem Platz. So halfen die Gondis, echte Wildligisten, mit einem Spieler aus, der auch - nach Eintreffen des elften Stümpers - noch bis zum Ende dabeiblieb. Vielen Dank an Marjan (vermutlich hab ich das jetzt leider falsch geschrieben. Sorry)! Es sah also eigentlich ganz danach aus, als könnten die Gondis ihrem alten Mahatma Danny ein paar Eier reinlegen.

    Aber in der ersten Halbzeit plätscherte das Spiel mehr so vor sich hin. Beide Teams mal mit druckvolleren Phasen, aber wahrlich ohne berauschende Torraumszenen. Fast durchgängig wurde auf beiden Seiten mit zuviel Druck und leichter Rückenlage vor dem Tor der Abschluss gesucht, so dass die Bälle reihenweise über den Gehäusen im Maschendraht oder auf dem abgeschlossenen Nebenplatz landeten. Ausser bei Pascal, der hatte immer die richtige Technik, die Schüsse wurden aber - nach eigener Aussage - durch den holprigen Untergrund für den Gegner ungefährlich abgelenkt. Als Zuschauer neigte man den Kopf eher mal zum Nebenfeld, wo sich Interruptus und Vibrator beharkten. 0:0 beim Tee.

    Die zweite Halbzeit begann ähnlich mau. Nach einer Viertelstunde dann die erste Aufweckszene, als Aushilfs-Gondi M. die Pille gegen die Latte zimmert. Mitten in der Drangphase der Gondis setzt sich dann Neu-Stümper Claudius zur Mitte der zweiten Halbzeit unangefochten an die Spitze der Torjägerliste und versenkt trocken und kühl, nach schönem Lauf über die rechte Außenbahn, ins lange Eck. Den kurze Zeit später folgenden Treffer zum 2:0 können wir Pascal nur so halb gut schreiben, da der Schuss vom Oberkörper des dunkelroten weit abfälschend ins Gehäuse abgelenkt wurde.

    Die Gondis brauchen einige Zeit um sich zu berappeln. Auf dem Nebenplatz dagegen die reine Freude, dies als neutraler Zuschauer beobachten zu dürfen: die Blauen und die Rot-Weißen geben sich im Elfmeterzwist ganz unbrüderlich und die verbalen Beleidigungen schallen reihenweise über den Platz. Maik meint unser Spiel zwischenzeitlich auch ein bisschen spannender gestalten zu müssen und lenkt einen auf Mann geschossenen Schuss an den eigenen Pfosten, hat dabei noch Glück, dass der Ball ihm nicht anschließend in den Rücken fällt. 5 Minuten vor Schluss wird die ansonsten wieder mal formidabel aufgelegte Stümper-Abwehr, die bis dahin einige brenzlige Situation ausmerzen konnte, dann doch noch überwunden. Jan läuft auf rechter Seite durch und flankt auf den freistehenden Simon, der nur noch einnicken muss. Das war es dann. 2:1 am Ende. Und nebenan verabschieden sich auch wieder alle friedlich gestimmt. Wilde Liga!

    ------------------------------- Maik -----------------------------
    Claudius -------- Lorenz ------ Henning --------- Danny
    ---------------------- Kay ---------- Philipp -------------------
    ---------------------------- Pascal -------------------------------
    Felix ------------------- Chris/ M. ---------------------- Ralf

    Dank an Gondi für das immer faire Spiel! Immer wieder eine Freude mit Euch!

  • (P) Finale Stümper-Kopfnuss 2:4Datum31.10.2016 12:18
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Pokalspiele

    Tatsächlich kommen in dieser Saison mal 18 waschechte Stümper zusammen und versuchen den Grünen Paroli zu bieten. So kann Jonas zu Beginn den holprig auftropfenden Ball im Gegensatz zur letzten Nuss besser aufnehmen, läuft dieser davon und schiebt noch trocken ein. Man ist überrascht und freudig ob der frühen Führung, aber nach 20 Minuten war das Spiel schon gedreht. Zuerst war Crischan auf der linken Seite der Abwehr davon gelaufen und konnte den über rechts erlaufenen und quer gespielten Pass lässig einschieben. Nachfolgend wurde die Flugkurve des wieder mal diagonal geschlagenen Passes von Weiß unterschätzt, von der Kopfnuss dankbar aufgenommen und nach freien Lauf auf Maik an ihm vorbei gezirkelt. Tor 3 der Grünen war dann wieder mal den Bodenverhältnissen geschuldet. Tropft irgendwie durch zwei Hosenträger der Weißen und wird eingestochert. Zwischenzeitlich boxt Maik noch einen herannahenden Stürmer der Nüsse um. Verdammt nah am Elfmeter. Unser Keeper beharrt darauf, sowohl Ball als Gegner getroffen zu haben. Die Nüsse nehmen es wieder mal sportlich und beharren letztlich nicht auf den Strafstoß. Beim 4:1 für Kopfnuss versucht die Stümperabwehr gemeinsam die Pille nach erster Eckballabwehr zu erreichen und lässt die Nuss in der Mitte, die den Lupfer dann erhält, freistehend einköpfen. So geht man denn schon einigermaßen betrübt, aber nicht hoffnungslos in die Pause.

    Aber es ergeben sich nicht mehr viele Gelegenheiten für die Stümper in der Dämmerung des trüben Herbstnachmittages. Der Druck der Kopfnüsse bleibt hoch. Maik kann sich noch ein ums andere mal auszeichnen und hält den Kasten mit ein paar schönen Paraden frei. Der Treffer zum 2:4 dann schon gegen Ende, als Finn einen Freistoß aus 20 m wunderbar ins obere linke Eck zirkelt.

    ------------------------------------- Maik --------------------------------------

    Henning/ Jan Schulze --- Lorenz --- Balazs --- Jan Schäfer/ Philipp S

    ---------------- John/ Kay -------------------- Felix/ Jan F ------------------

    ------------------------------------ Karim --------------------------------------

    Jonas/ Tim ------------------- Ralf/ Chris ----------------------- Igor/ Finn

    Nochmal Glückwunsch an die Kopfnüsse, die sich bei diesem Pokalfight leider nicht verstümpern, sondern jederzeit sportlich fair, physisch und technisch überlegen, den verdienten Pokalgewinn einfahren!

  • (L) Stümper - Interruptus 2:4Datum24.10.2016 10:07
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Ein prima freundschaftlicher Kick ohne Diskussionen gegen Interruptus am Samstag. Herbstlicher Sonnenschein, satter grüner Rasen und im Laufe der zweiten halben Halbzeit dann noch Wechsel auf den frisch durch Tanja eingekreideten Nebenplatz. Erste Sahne! Zudem ein Traum von dritter Halbzeit im Café Sand!

    Die Stümper waren zu Beginn sattelfest eingestiegen. Gutes Kombinationsspiel. Eher überraschend das 1:0 für Interruptus, mit dem die Struktur ein wenig verloren ging. Komme einfach nicht mehr darauf, wer das 1:1 gemacht hat. Das war jedenfalls der Halbzeitstand.

    Danach waren die rot-weißen agiler (eindeutig nach Austausch des Aushilfs-Alt-Stümper durch den frischen, drahtigen, jungen Spieler). Als Christian nach sehenswertem Lauf über rechts auf 2:3 verkürzte, war es kurzzeitig noch mal spannend. Aber Interruptus bestrafte die eingeleitete Offensivstellung gleich mit dem 2:4. Am Ende waren die alten Männer jedenfalls ziemlich platt. Mussten sich doch alle glatt mal 90 Minuten über den Platz "bewegen".

    Dank an Interruptus für ein klasse Wildligaspiel! Freuen uns schon auf die Begegnung im nächsten Jahr!

  • [L] Stümper vs. Kopfnuss 1:2 (1:1)Datum17.10.2016 11:12

    In der Tat ein sehr schönes Spiel! Hätten natürlich gerne die Spannung der Meisterschaftsvergabe noch ein wenig hoch gehalten (wobei Vibrator eh noch gepatzt hat). Glückwunsch an den verdienten Meister 2016!

    Wir freuen uns auch schon sehr auf das Pokalfinale in 2 Wochen. Lebt Eure Angst vor den Stümpern ruhig noch ein wenig aus! Das Tor wird wieder mal wie verhext vernagelt sein! :)

  • (L) Stümper - Zollhaus 2:2Datum26.09.2016 10:44
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Die Stümper können nur noch Unentschieden! Diese Woche 2:2 gegen Zollhaus, die mit klasse Einzelspielern bestückt waren, als Mannschaft allerdings ein leicht unorthodoxes Spiel aufzogen. 1:0 durch Kay, der eine prima Direktabnahme trocken einnetzt. 1:1 per Heber ausm Nix. So auch zur Halbzeit.

    Direkt zum Anpfiff Tiefschlaf in der Stümperabwehr: dem Zollhäusler wird schön aufgelegt, der tankt sich beherzt durch und setzt noch lang an den Innenpfosten. Klasse Tor und nach 10 Sekunden in der zweiten Halbzeit 1:2. Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten: Benni hämmert mit bekanntem Außenrist ebenfalls ins lange Eck. Danach offener Schlagabtausch mit ein paar guten Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Versenkt wird der Turniersieger-Stümper-Ball aber nur noch im Parzellengebiet. Adios Amigo!

    Am Ende wieder mal leistungsgerecht. Dank an Zollhaus für ein wildes Spiel! Hat Spaß gemacht!

  • (L) Stümper - Vibrator 0:3Datum11.09.2016 11:12
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Die Stümper schaffen es nicht vollzählig zu erscheinen zu ungewohnter Stunde am Samstag nachmittag in Gröpelingen. Die Vibratoren leihen netterweise Michi gleich weiter.

    Es wird, wie man schon erwartet, ein verdammt anstrengendes Spielchen bei den Temperaturen im oberen 20-Grad-Bereich. So lassen die Blauen in gewohnter Weise den Ball laufen. Immer gerne durch die Mitte, aber auch mal nach links oder rechts ausweichend, oder auch noch mal hintenrum. Selten mit langem Ball. Die Weißen traben hinterher, stets bemüht den Ball zu bekommen, über mehr als drei Stationen zu behalten und zudem auch noch gefährlich nach vorne zu kommen.

    Tor 1 fällt durch einen prima Heber über die Stümper-Abwehr, bei dem der Mittelturmvibrator nur noch den Schädel gegen den Ball halten muss. Tor 2 mit engagiertem Durchsetzen auf der linken Seite der Torline und gutem Durchstecken in die Mitte auf den Fuß des einlaufenden Mitspielers. 2:0 zur Halbzeit.

    Mit ein paar Umstellungen geht es weiter. Die fruchten in dem Sinne, dass lange Zeit das nächste Tor verhindert wird. Nach vorne geht vielleicht auch ein bisschen mehr bei den Stümpern, aber gefährlich wäre jetzt durchaus unangebracht. Die Pappfigur im blauen Gehäuse braucht weiter nur Sonnenstrahlen abwehren. Der vierte Torhüter der Stümper kann sich hingegen ein ums andere Mal beweisen. Ja genau, unser Chris, lässt doch tatsächlich ein ums andere Mal seine lädierten Fäuste durch den Torraum segeln und verhindert den höheren Rückstand *augenreib*. Das 0:3 kann er aber auch nicht mehr verhindern als seine Vorderleute ihn im Stich lassen und den ungewohnt körpereinsetzenden Vibrator frei auf ihn zulaufen lassen. Unser Senior war zwischenzeitlich mit Zerrung vom Platz geschlichen. Ziemliche Unordnung in der Defensive die Folge.

    Als Sven dann auch noch einige Minuten vor dem eigentlichen Ende umknickt wird beschlossen, dass man es dann eigentlich auch gut so belassen könne bei den anstrengenden Temperaturen und der Aussicht auf ein 9 gegen 9. Am Ende also 3:0 für Vibrator.

    Die Stimmung war erste Sahne. Diskussionen nicht vorhanden. Fouls kaum wahrnehmbar. Ein prima Wildligakick! Bei den Stümpern war man sich auch einig, bei den Umständen gut mitgehalten zu haben, was die Vibratoren auch freundlich anerkannten. Unterm Strich war es für den neutralen Zuschauer aber echt saulangweilig!

  • (P) Stümper - Urta Barbate 4:2Datum05.09.2016 14:43
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Pokalspiele

    Sonntag nachmittag in Gröpelingen. Wieder mal gut gewässertes Spielfeld. Zu Beginn neutralisieren sich Weiß und Grün-Weiß. Man denkt, dass die Stümper das Spiel in die Hand nehmen. Nach ca. einer halben Stunde ein prima diagonaler Pass in die Spitze von Urta, der die Stümperabwehr aushebelt und ebenso stark vollstreckt wird. 0:1. Die Stümper verlieren Orientierung und Spielfluss und lassen sich nach Lauf über die linke Seite noch vor dem Pfiff zum 0:2 einschenken. Halbzeit. Regen. Verwirrung bei den Stümpern.

    Als goldener Griff erweist sich, Benni eine Position nach vorne zu verschieben. Der schenkt der verdutzten Urta-Abwehr nach wenigen Minuten mit flachem Schuss aus 20 m ins rechte Eck ein. Nur kurze Zeit später gucken spätestens alle verdutzt, als er mit Außenrist aus 25 m per Freistoß über die gesamte Urta-Abwehr hinweg wiederholt ins Gehäuse schmettert. Nun die Urtas ohne Fassung. Ralf schlittert nach eingerutschter Vorlage von Tim in den Poolbereich vor Urtas Kasten und spitzelt das Ding rein. Nur 10 Minuten nach Wechsel ist das Spiel gedreht. Die Antwort von Urta lässt nicht lange auf sich warten. Verstärktes Anrennen in die Stümperhälfte. Ohne durchschlagenden Erfolg.

    Naturgemäß nehmen die Konter der Stümper und die Diskussionen zu. Eine Viertelstunde vor Schluss netzt Jonas - nach wunderbar getimten Heber von Danny über die Innenverteidigung der Urtas - zum fast schon erlösenden 4:2 ein. Aber es ist Pokal, alles ist noch möglich. Die Urtas drücken, die Stümper werfen sich rein. Zehn Minuten vor Schluss unnötiges barbatisches Treten und stümperhaftes Geschubse. Noch unnötiger die Rudelbildung von beiden Seiten dazu. Glücklicherweise löst sich dies einigermaßen zügig wieder auf. Die Minuten laufen dahin. Jonas noch mit schöner Heber-Pirouette, die er nicht mehr zum alles entscheidenden Treffer einnetzen kann. Urta kommt aber ebenfalls nicht mehr zum Abschluss. Am Ende 4:2 für die Stümper.

    ----------------------------- Maik ------------------------------

    Jan/ Sch äfer/ ulze --- Balazs --- Lorenz --- Henning

    ------------------- Danny --------- Benni -------------------

    ----------------------- Thomas/ Kay ------------------------

    Igor/ Tim ------------- Ralf/ Chris ----------------- Jonas

    Prima Pokalspiel gegen starken Gegner! Wir freuen uns schon auf das Ligaduell nächsten Monat ;) Und dann bitte auch noch mal zur dritten Halbzeit antreten!

  • (L) FC St. Plautze - Stümper 1:11Datum29.08.2016 10:12
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Bilderbuchgrünes Geläuf in Schevemoor. Sowas haben wir diese Saison noch nicht gesehen. Und dann noch Netze in den Toren. Man hat so richtig Bock die Pille mal über den Platz zu dreschen. Die geht auch lang ab, da sie auf dem fein gewässerten Untergrund noch mal famos abspringt. Herrlich!

    Da der Platz so kurz ist, scheint dies auch ein gern gewähltes System der Plautzen zu sein: einfach mal lang. Das Plautzen-Packing-System funktioniert aber an diesem Tag aufgrund des immer mehr Feuchtigkeit aufnehmenden Platzes - nach bremischen Gesichtspunkten befindet man sich mittlerweile im Dauerregen - nicht sonderlich gut, die Murmel landet ein ums andere mal im Seitenaus oder in Maiks Händen. Auch die Stümper müssen sich der Situation anpassen und lassen das mit den langen Bällen schnell wieder sein. Gastspieler Christian netzt nach 5 Minuten zum ersten Mal für die Stümper in den linken Winkel ein. Die Tore fallen in regelmäßiger Abfolge. Ich weiß nicht mehr wann die Plautzen eingeschoben haben. Ich meine zum 3:1. Das Ding wurde wunderbar durch die Hosenträger der Stümper-Abwehr gesteckt und dann um Maik gezirkelt. Zur Halbzeit 5:1.

    Man wechselt nach kurzer Pause, mittlerweile in triefend nasser Spielbekleidung. Trotz der formidablen Außentemperatur wird das ein bisschen lästig. Auch die Plautzen lassen das mit den langen Bällen im Spielfluss nun sein, kommen aber auch mit dieser Spielweise selten gefährlich vor das Stümper-Gehäuse. Die Stümper, an diesem Tag mit fünf! Aushilfen bestückt, lassen den Ball trotz ungewohnter Formation schön laufen. Der Gegner lässt aber auch den Platz dafür. Tim und Christian heben noch mal sehenswert über den Torwart. Am Ende stellen die Plautzen das Spielen ein und lassen sich fast noch nach Belieben einschenken.

    Ich versuche zusammenzukriegen wer die Tore gemacht hat:

    2 x Tim
    2 x Yannick
    3 x Christian
    2 x Ting
    1 x Igor
    1 x Jonas oder Danny?

    (Der Torwart der Plautzen hat gefühlt echt mehr als 10 mal auf meine Position abgeschlagen. Immer wieder auf die benebelte Rübe. Mir fehlt die Erinnerung - ich habe noch Kopfweh!)

    --------------------------- Maik ------------------------

    Tim --------- Henning -------- Jan F --------- Lachs

    ------------------ Ting ------- Danny ------------------

    ------------------- Yannick/ Christian -----------------

    Jonas ------------------ Tim S -------------------- Igor

    Keine einzige Diskussion. Allerfeinste Wildligamoral bei den Plautzen! Keine frustierten Handlungen, keine Pöbeleien untereinander! Bewundernswert! Hoffentlich könnt Ihr Euren Spielfluss etwas verbessern, dann macht es doch noch mehr Spaß zu Euch zu kommen. Kommen jedenfalls gerne wieder! Alles Gute für den Rest der Saison!

  • (L) Blaues Wunder - Stümper 1:1Datum22.08.2016 13:12
    Thema von Jan (Stuemper) im Forum Ligaspiele

    Spätes Auflaufen von Meister und Vize am Sonntag in Gröpelingen. Die Stümper endlich mal wieder mit Tim und Igor auf den Außenbahnen. Letzterer vollstreckt bereits nach 10 Minuten mit sehenswertem Engagement im Nachschuss. Die Stümper liegen vorne, wähnen sich in allerbester Verfassung mit den eingetroffenen Verstärkungen und lassen mal laufen. Und das kann die Importgarde der Blauen. Nur weitere 10 Minuten später wird die Stümperabwehr durch das Trio überrannt und der ansonsten fabelhaft aufgelegte Stümper-Ersatzkeeper Thomas mit Schuss ins Eck umspielt. Es zeigt sich, dass die Stümper-Defensivleute, die sich am Wochenende zuvor gerne noch auf anderen Plätzen verausgaben, bei diesem Gegner nicht mehr hinterherkommen und die Innenverteidiger ein ums andere Mal dafür retten müssen. So zeigen die blauen Spitzen noch des öfteren ihr läuferisches Talent. Aber oftmals zu engagiert und so oft im Abseits stehend, dass aus deren hinteren Reihen die Anerkenntnis im Laufe des Spieles mauliger und launiger zur Kenntnis genommen wird. Es bleibt beim 1:1 zur Halbzeit.

    Nach der Halbzeitpause schnürt das Wunder die Stümper geradezu ein und es dauert eine Weile, bis auch die Weißen wieder mal einige Schüsse aufs Tor bringen. Fast immer genau auf den Keeper. So hat Thomas denn auch letzlich mehr zu tun, kratzt noch einen Ball von der Linie. Zudem noch ein scharfer Schuss an den Innenpfosten. Die Stümper haben das Glück, einem nicht so eiskalten Gegner wie den Sportfreunden aus Lotte begegnet zu sein: es wird nicht mehr eingenetzt. Ein Ergebnis mit dem beide Teams wohl einverstanden waren, da man sich, wie gewohnt, auf Augenhöhe begegnete. Trotz des engagierten Spiels mit wenigen Diskussionen. Formidabler Wildligakick!

    -----------------------------------Thomas--------------------------------


    Jan Schulze/ Schäfer --- Balazs --- Lorenz --- Philipp S/ Henning

    --------------------------- Yarik -------- Sven/ Jan F--------------------

    ------------------------------------ Kay -----------------------------------

    Igor/ Jonas ------------------ Ralf/ Chris ------------------- Tim/ Fynn

    Dank ans Blaue Wunder! Hat wieder mal richtig Spaß gemacht! Alles Gute für die Restsaison!

Inhalte des Mitglieds Jan (Stuemper)
Beiträge: 46
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz