März --- und Ligastruktur

#1 von Moshe Interruptus , 12.02.2013 01:05

So,

mein Rechner geht endlich wieder und ich werde bis zum Wochenende auch noch das Protokoll
an alle rausschicken! Entschuldigt bitte die Verzögerung.

Unterdessen hatte sich ja der FC Insolvenz leider zurückgezogen und sich ca. 6 ihrer Spieler
nun inzwischen Stümper 02 angeschlossen. Eine in meinen Augen absolut gute Entscheidung,
wenn der eigene Kader für eine Großfeldsaison nicht mehr ausreicht.

Ich hab darum in letzter Zeit rumgefragt, ob wir nicht doch bis zum März noch eine Großfeldliga
auf die Beine stellen wollen - denn wenn wir nun auch noch die II. Mannschaften zurückziehen,
sind es gerade noch 20 Mannschaften für 2 Ligen, zudem gibt es weitere gute Argumente,
zurück zu den Wurzeln der Wilden Liga zu kommen und eine normale Liga eingleisig zu spielen:

- bei den 20 verbliebenen Mannschaften muss man auch erstmal sehen, welches Team
davon verlässlich antritt; letzte Saison hatten da ja einige Schwierigkeiten,
- durch die Miniligen kommt es im Schnitt nur zu 2 bis 3 Ligaspielen pro Wochenende, und ob
das unser Anspruch sein kann - wenn man denn eigentlich gerne Fußball spielt?,
- wie auch viele andere betonen: durch den Rhythmus nicht nur alle paar Wochen einmal zu spielen,
bleiben die Teams im Takt und verlieren nicht Spieler, denen in der Wilden Liga zu selten gekickt
wird; außerdem sagen die Teams dann nicht voreilig ab, nur weil ein bis zwei gute Spieler fehlen;
das einzelne Spiel an sich wird weniger dramatisch für das Abschneiden in der Saison;
- gerade durch die kleinen Ligen kamen insbesondere die Teams in die Gefahr der Selbstauflösung,
die am unteren Ende der 1. Liga verzweifelt um den Klassenerhalt kämpften - wie oft haben
wir somit unnötig an sich funktionierende Teams demotiviert und am Ende verloren - dabei
waren sie vom Niveau her im Mittelfeld der 2 Ligen,
- und vieles weitere mehr.

Am wichtigsten ist mir, dass ich abgesehen von den Elfen bisher keine einzige negative
Reaktion vernommen habe - es also schlichtweg einen Willen gibt, es mit einer ganz normalen
eingleisigen Liga zu versuchen, wie man es auch in der Oldenburger Provinz Jahr für Jahr schafft.
Ich hoffe so sehr, dass hier nun alle Teams mitziehen - es kommt ja auch sicher ein wenig auf die
Regeln an.

Erstmal haben sich folgende Teamkapitäne grundsätzlich eher für eine eingleisige Liga als für zwei Miniligen
mit 10 Teams in Liga 1 und 9 Teams in Liga 2 ausgesprochen:

1 Kopfnuss
2 Vibrator
3 Cosmos
4 Interruptus
5 Blaues Wunder
6 Eskalation
7 Plautze
8 Harpune
9 Spartak
10 FSV OHZ

Neutral reagierten bisher: Eisern Haubitze, Höttges' Erben.

Noch am diskutieren sind: Werber Bremen. Stümper 02. Komakickers.

Noch nicht erreicht habe ich: Pharaonen, Prollen, Wadenbeißer, Partybremer.

Gegen eine eingleisige Liga: Elfen.

Die Elfen (Stefan) hab ich wiederum auf die Antwort, ihnen würden selbst 8 Spiele pro Saison reichen,
gefragt, ob das dann nicht einfach Freundschaftsspiele sein könnten. Natürlich können sie auch
trotzdem versuchen, erstmal eine eingleisige Liga mitzuspielen.

Nun noch ein Vorschlag!!!, um eine eingleisige Liga - für eine Abstimmung im März auf dem Ligatreffen -
noch realistischer werden zu lassen:

1) ANZAHL DER SPIELE: Wenn 16 Teams mitmachen, sollten 14 SPIELE ausreichen, um die Wertung zu kommen.
Bei 18 Teams noch 15 Spiele. Für die Spiele, die ein Team nicht austrägt, sollte es trotzdem eine Lösung geben.
Dazu mehr auf dem Treffen, ich hab da auch schon eine weitere Idee, die ich zur Diskussion stellen möchte,
wenn wir denn überhaupt genügend Interessenten für eine eingleisige Liga zusammenbekommen.
Wie in der Wilden Kickerliga könnte es alternativ aber auch einen Zusatzpunkt fürs Antreten an sich geben -
so ist ein Außenseiter auch bei einer hohen Niederlage gegen Kopfnuss kein reiner Verlierer.

2) AUSHILFEN/GASTSPIELER: Wie früher könnte es auch hier eine Erleichterung für Teams geben, die Schwierigkeiten hätten,
öfter als bisher zu spielen. Man könnte zB zwei Aushilfen pro Spiel von vornherein zulassen. Das war immer
Wilde-Liga-Stil, in früheren Jahren.

3) NEUE SPIELE: Das Jahr 2013 zeigt bisher, dass mehr neue Spieler als sonst den Zugang zur Liga suchen,
einfach weil sie wieder bekannter geworden ist als in den letzten Jahren. Zurzeit gibt es viele gute, sympathische
spielwillige Spieler, denen ich die Kontaktdaten von Teams gegeben habe - teils suchen immer noch einige,
ohne dass sie von einem Team aufgenommen wurden! Es herrscht also nicht wirklich ein auswegloser
Mangel.

4) PLATZSITUATION: Ich werde die nächsten Tage Kontakt mit dem Sportamt aufnehmen, um uns für den
Fall einer eingleisigen Liga noch mehr Platzzeiten zu sichern, die wir dann aber natürlich auch klug verteilen müssten.

5) SPARTAK: Über die Aufnahme von Spartak müssen wir ohnehin noch entscheiden, da sie nicht beim Ligatreffen waren -
dann vor dem Hintergrund, wie der Rahmen der eingleisigen Liga aussehen wird.

FAZIT: Eine spontane Nachfrage bei Teams hat ergeben, dass bei nur noch 19 Mannschaften eine Stimmung
entstanden ist, nun doch über eine eingleisige Liga nachzudenken. Wenn wir hier im März eine Lösung finden,bekommen
wir das auch organisiert und gewuppt. Ich hoffe, durch den Austausch im Forum bei http://www.wildeligabremen.com
bekommen wir das Märztreffen so gut vorbereitet, dass wir nun auch schnelle Lösungen finden.

 
Moshe Interruptus
Beiträge: 700
Registriert am: 28.03.2012


RE: März --- und Ligastruktur

#2 von Moshe Interruptus , 12.02.2013 08:06

11 Höttges' (bei weiterer Lockerung der Mindestanzahl an Spielen)

 
Moshe Interruptus
Beiträge: 700
Registriert am: 28.03.2012


RE: März --- und Ligastruktur

#3 von Moshe Interruptus , 15.02.2013 08:55

Übrigens ist nur durch die Abschaffung von Denkverboten ein Konsens auf höherem Niveau erreichbar,

jetzt grad fällt mir ein Modell ein, indem wir die Teams, die eine eingleisige Liga wollen und die anderen Teams (Elfen und Werber sind dagegen, andere Antworten stehen noch aus) unter ein Dach bekommen;

es könnte ungefähr so aussehen:

Liga 1 ++++

1 Kopfnuss
2 Pharaonen
3 Prollen
4 Vibrator
5 Stümper
6 Cosmos
7 Interruptus
8 Blaues Wunder
9 Eisern Haubitze
10 Eskalation
11 Höttges' Erben
12 Harpune
13 St Plautze
14 Spartak
15 FSV OHZ

= Das sind die Teams, die sich entweder für die 1. Liga qualifiziert haben oder aber für eine eingleisige Liga stimmen

Liga 2 +++

1 Partybremer (Aufstieg in die eingleisige Liga noch offen)
2 Wadenbeißer (dto)
3 Elfen
4 Werber
5 Komakickers (Aufstieg in die eingleisige Liga noch offen)

Partybremer, Wadenbeißer und Koma sind noch offen. In Liga 2 könnte es dann eine Doppelrunde geben, sodass jede Mannschaft 8 Spiele hat. Der Erste oder die ersten Beiden haben ein Aufstiegsrecht. Falls weitere Teams aus Liga2 lieber die eingleisige Liga spielen wollen, kann die Liga2 wiederum durch II. Mannschaften von Eskalation und Interruptus vergrößert werden.

Will Euch nicht penetrant malträtieren, nur eine Lösung finden, die in der Wilden Liga dem Willen aller gerecht wird, das richtige Maß an Fußball zu spielen.

Beste Grüße
Thorben

 
Moshe Interruptus
Beiträge: 700
Registriert am: 28.03.2012


RE: März --- und Ligastruktur

#4 von Moshe Interruptus , 16.02.2013 02:38

16 Partybremer.

Dafür könnten vielleicht noch die Allstars die 2. Liga spielen und ein Team gründen?

 
Moshe Interruptus
Beiträge: 700
Registriert am: 28.03.2012


RE: März --- und Ligastruktur

#5 von York , 18.02.2013 15:38

Also ich habe mich schon gefragt, wo denn diese Umfrage stattgefunden hat? Bei Facebook, bei Lobbygesprächen im Hinterzimmer? Bei mir jedenfalls kam erst sehr spät etwas an... Schon etwas komisch, wo sich inzwischen schon Mehrheiten gebildet hatten... Zumal es ja auch beim letzten Treffen einen klaren Beschluss pro zweigleisige Liga gegeben hat. Und nun soll alles anders sein, nur weil sich ein Team aufgelöst hat?!?

Wie dem auch sei, wir von Wadenbeißer sind gegen die eingleisige Liga, sobald sie mehr als 16 Teams umfasst. Momentan läuft es auf 19-20 hinaus, wenn ich das richtig sehe. Ich hatte zu dem Thema ja schon vor zwei Jahren ein "Anti-Großliga-Pamphlet" hier ins Forum gestellt. Hat wahrscheinlich keiner gelesen;-) Das Hauptargument - abgesehen von meiner Unlust und unserer Unfähigkeit als Team mehr als maximal 15 Spiele (Inklusive Pokal!) zu organisieren und zu machen - ist die Platzfrage. Es sollte allen klar sein, dass eine eingleisige Liga mit sagen wir 18 bis 20 Teams auch bei reduzierter Pflichtspielanzahl eine Vielzahl an mehr Spielen bedeutet. Wo und wann sollen die bei der aktuellen Platzsituation stattfinden?? Das ginge wirklich nur, wenn wir auf jeden Fall regelmäßig zwei weitere Sportanlagen zur Verfügung hätten. Ich als Wadenbeißer-Kapitän hatte letzte Saison gerade zum Ende hin jedenfalls große Probleme, nicht nur in Findorff, sondern auch in Gröpelingen oder in der Neustadt einen Platz zu kriegen. Grund: Platzsperren ohne Ende wegen Wetter und Vereinsspielen! Mag natürlich sein, dass sich das ändert...

Thorbens Idee der Miniliga ist sicherlich nett gemeint, fühlt sich für mich aber ein bisschen wie abgeschoben an. Kein Interesse unsererseits! Auch wir wollen nicht nur gegen vier Mannschaften und dann noch je zweimal spielen!

Im Folgenden gehe ich mal auf Thorbens Argumente ein:

- bei den 20 verbliebenen Mannschaften muss man auch erstmal sehen, welches Team
davon verlässlich antritt; letzte Saison hatten da ja einige Schwierigkeiten,
Momentan sieht es ja schon nach 19 bis 20 Teams in der eingleisigen Liga aus.

- durch die Miniligen kommt es im Schnitt nur zu 2 bis 3 Ligaspielen pro Wochenende, und ob
das unser Anspruch sein kann - wenn man denn eigentlich gerne Fußball spielt?
Wir spielen alle gerne Fußball, aber es geht doch nicht darum, wie viele Spiele am Wochenende stattgefunden haben?!! Das ist doch keine Leistungsschau hier, wo möglichst viele Spiele steigen müssen. Es müssen die Spiele gespielt werden, die nötig sind (was viele in der letzten Saison kaum geschafft haben und was nicht an Demotivation lag, dazu später mehr). Es geht zumindest uns darum, etwa alle zwei drei Wochen ein Punktspiel zu haben und am Ende der Saison eine halbwegs aussagekräftige Tabelle und nicht eine Kraut- und Rübentabelle mit den Teams oben, die alle Spiele schaffen und den größten Kader haben. Ich befürchte, dass wir bei einer 20-er Liga ein paar wenige Teams mit 18, 19 Spielen haben werden und einige mehr mit nur elf, zwölf Spielen.

- wie auch viele andere betonen: durch den Rhythmus nicht nur alle paar Wochen einmal zu spielen,
bleiben die Teams im Takt und verlieren nicht Spieler, denen in der Wilden Liga zu selten gekickt
wird; außerdem sagen die Teams dann nicht voreilig ab, nur weil ein bis zwei gute Spieler fehlen;
das einzelne Spiel an sich wird weniger dramatisch für das Abschneiden in der Saison;
Wer sich durch einen Zwei-Drei Wochen-Spielrhythmus aus dem Takt bringen lässt und woanders hingeht, will dann wohl doch nicht so richtig WIlde Liga spielen, oder!? Außerdem gibt es ja noch etliche Möglichkeiten anderswo zu kicken. Zumindest machen das einige unserer Spieler so. Das mit den Absagen und der Bedeutung einzelner Spiele kann ich nachvollziehen und wäre für mich ein Argument pro eingleisiger Liga. Abgesehen davon: Wer bei Absagen von zwei, drei guten Spielern und trotzdem spielfähigem Kader absagt, hat den Geist der Wilden Liga sowieso nicht kapiert!

- gerade durch die kleinen Ligen kamen insbesondere die Teams in die Gefahr der Selbstauflösung,
die am unteren Ende der 1. Liga verzweifelt um den Klassenerhalt kämpften - wie oft haben
wir somit unnötig an sich funktionierende Teams demotiviert und am Ende verloren - dabei
waren sie vom Niveau her im Mittelfeld der 2 Ligen.
Wen haben wir denn wegen Demotivation verloren in den letzten Jahren außer jetzt vielleicht Insolvenz? Bei Stahl Eisen war es meines Wissens eher genereller Personalmangel aufgrund von Älter werden etc. Schieß-mich-tot, Freier Fall oder Die heißen Latschen waren scheinbar einfach nicht mehr gut genug organisiert oder haben sich strukturell/personell so verändert (vom Schüler- zum Studententeam), dass sie sich aufgelöst haben. Das hatte meine ich weniger mit Demotivation zu tun. Abgesehen davon haben sich im Laufe von 15 Jahren Wilde Liga Dutzende von Mannschaften aufgelöst, was aber nichts mit der Ligastruktur zu tun hatte. Liegt quasi in der Natur der Sache.

Also, wir halten eine eingleisige Liga nicht per se für schlecht. Man spielt mal wieder gegen andere Mannschaften, der Wettbewerbsdruck ist weniger etc. Und mit 16 Teams wäre sie auch unvermeidbar, da dann zwei Ligen wirklich zu klein wären. Aber eine 20-er Liga halten wir gerade wegen der Platzproblematik für nicht praktizierbar. Außerdem werden gerade hier einige Teams u. U. auf Dauer nicht mehr dabei sein, das sie die Anzahl an Mindestpflichtspielen aus organisatorischen und personellen Gründen nicht schaffen werden (was ja bei einer 20er Liga mindestens 15 Spiele sein sollten, da die Tabelle sonst echt absurd ausssieht). Es gäbe ja auch andere Möglichkeiten mehr Spiele zu organisieren. z. B. ein Playoff-System nach der eigentlichen Saison (hatten wir allerdings auch schon mal diskutuiert).

Wie dem auch sei, bin gespannt auf die März-Sitzung.
Grüße, York (Wadenbeißer United)

York  
York
Beiträge: 28
Registriert am: 03.05.2012


RE: März --- und Ligastruktur

#6 von tommi , 18.02.2013 18:14

ich frage mich wozu ich beim letzten liga-treff war... wozu abstimmungen


Grüße,
Thomas von Elf Elfen

 
tommi
Beiträge: 50
Registriert am: 10.10.2012


RE: März --- und Ligastruktur

#7 von nico(prollen) , 19.02.2013 00:45

moin,

ich spreche jetzt mal nur für mich und nicht fürs team, denn dort gab es bisher keine wirkliche diskussion übers thema.

ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass eine 19-20er team-liga für uns spielbar ist, wenn überhaupt wie schon angesprochen aufgrund der platzsituation schwerlich machbar.
selbst bei 16-18 teams und den daraus resultierenden spielen + pokal + sommerpause, glaube ich nicht dass die prollen dieses hinbekommen und bei anderen teams weiß ich es nicht, bezweifel es allerdings auch teilweise.
ich weiß zwar auch, dass wir prollen einst in einer großen liga mitgekickt und auch ausreichend spiele absolviert haben, doch die zeiten sind heute andere. viele sind keine studenten mehr, sondern arbeiten. manche haben sogar mit familienplanung begonnen oder einfach ihre schwerpunkte verschoben, sodass es schwerer geworden ist jedes wochenende ein team auf die beine zu kriegen.

naja, und da wir alle ja gerne eine alternative liga möchten und einfach nur kicken, plädiere ich abermals wie schon letztes jahr auf einem ligatreff die beiden ligen auszulosen mit anschließendem playoff, für die die's brauchen und meister werden wollen. so würde die aktuelle anzahl an spielen auch ungefähr gleich bleiben.
ich sehe in diesem system auch keinerlei nachteile für eine der beiden ligen, denn alles ist ausgelost und unterliegt dem zufallsprinzip (sofern es zufälle gibt...andere diskussion).

des weiteren denke ich, dass man in diesem format die zweiten teams weglassen sollte. einfach der logik halber, denn dann kann man auch so gegen seine manschaftskollegen kicken gehen.


beste grüße

nico(prollen)  
nico(prollen)
Beiträge: 11
Registriert am: 04.04.2012


RE: März --- und Ligastruktur

#8 von Moshe Interruptus , 21.02.2013 14:06

Nur kurz:

Zur Platzsituation hab ich schon mehrere Versionen durchgerechnet - und werde bald Kontakt mit dem Sportamt haben.
Weitere Antwort später, Heizung gerade kaputt.

Die Frage ist in der Tat: Hätten wir wirklich 20 Teams, die voll durchspielen? Und sind selbst nicht dann zwei 10er-Ligen
nicht unendlich deprimierend, mit wenigen Spielen, hohem Wettbewerbsdruck, wieder vielen Spielern die abspringen,
weil ihre Teams kaum einmal am Wochenende spielen?

Elfen und Werber ja schon mal nicht. Und die Werber könnten wir höflich bitten, weiterhin ihren ATS-Platz für
eigene Spiele bereitzuhalten?

Ansonsten meine ich zu erinnern, 24 Sonntage von April bis Ende Oktober durchgerechnet zu haben (schau nochmals später
in meine Notizen) - dazu 6 Sonntage in den Ferien, in denen man auch spielen könnte, wenn man denn will.


 
Moshe Interruptus
Beiträge: 700
Registriert am: 28.03.2012

zuletzt bearbeitet 21.02.2013 | Top

gaga

#9 von tommi , 01.03.2013 13:25

mir ist das zu blöd - ich klinke mich aus.
hab was wichtiges zu tun


Grüße,
Thomas von Elf Elfen

 
tommi
Beiträge: 50
Registriert am: 10.10.2012


Eingleisige Liga

#10 von York , 03.03.2013 16:41

Noch mal kurz abschließend von uns zum Thema eingleisige Liga vor der morgigen Sitzung: Wir würden den Vorschlag von Nico (Prollen) begrüßen, zwei Ligen komplett neu auszulosen und dann Playoffs um die Platzierungen zu spielen. Den genauen Modus dafür müsste man sich noch überlegen. Vorteile: Man spielt mal wieder gegen andere Teams, es sind mehr Spiele als vorher (aber nicht zu viele) und man hat zwei aussagekräftige Tabellen. Und der ständige Ärger mit Auf- und Abstieg sowie asymetrischen Gruppen wäre auch erledigt.
Ansonsten noch mal meine persönliche Frage, warum denn die Wilde Liga "dahinsiecht", wie es hier hieß?!? Wir haben jedes Jahr ein bis drei neue, junge Teams dabei, einen überschaubaren Schwund an Teams und die Anzahl der absolvierten Spiele ist insgesamt auch in Ordnung. Apropos neue Teams: Für den Fall, dass die eingleisige Liga beschlossen wird mit 19- 20 Mannschaften: Wie sollen wir dann noch neue aufnehmen, ohne dass alte aufhören? Soll es dann eine eingleisige Liga mit 22, 23, 24 Teams geben?! Oder wird dann alles wieder rückgängig gemacht?
Noch mal zu dem Argument mit den Spielern, die wegen zu weniger Spiele in Vereine oder sonst wohin abwandern: Ich wage zu behaupten, dass das vielleicht ein Dutzend Leute sind, was doch wohl keine komplette Umkrempelung der Ligastruktur rechtfertigt, oder?!
Ich kann morgen aus beruflichen Gründen leider nicht zur Sitzung kommen, bitte aber darum, unsere Wadenbeißer-Stimme gegen die eingleisige Liga zu berücksichtigen, sollte es zur Abstimmung kommen.

Beste Grüße, York (Wadenbeißer und IPP (Initiative Pro Playoffs) ;-)

York  
York
Beiträge: 28
Registriert am: 03.05.2012


RE: Eingleisige Liga

#11 von Moshe Interruptus , 04.03.2013 03:46

KOMPROMISSVORSCHLAG statt Miniligen oder Playoff-Willkür

Grundsätzlich stellt sich ja die Frage, wer hier in der Begründungspflicht ist. Sehr viele wollen einfach mehr Spiele in der Wilden Liga haben. Es ist die pure Lust Fußball zu spielen und sich mit anderen sympathischen Wilde-Liga-Teams zu treffen und im Ligabetrieb zu messen. Wer kann diesem Wunsch was Schlechtes wollen? Muss dieser Wunsch Fußball zu spielen an sich erklärt werden? In einer Wilden Liga?

Ich finde, es ist eher begründungspflichtig, KEINE normale Liga mit 16 bis 18 Teams zu wollen und somit praktisch die anderen Teams ebenfalls zu "zwingen", nur ganz wenige Ligaspiele pro Jahr zu machen. Diese Miniligen mit 10 Teams pro Liga können doch nun wirklich nicht unser Anspruch sein. Warum bekommen wir nicht hin, was selbst Oldenburg schafft? Und wir haben es in Bremen so gut - in Hamburg spielen sie mit festem Spielplan und fast ständig auf Asche, dann auch noch am Samstag morgen und mit Schiedsrichter! Und warum tun sie sich das an? Weil sie auch dort gerne Fußball spielen. Bei einigen Teams in Bremen habe ich dagegen, etwas enttäuscht, immer gleich den Eindruck, ich würde für meine doch absolut harmlose und gut gemeinte und auch gute Idee mehr miteinander Fußball zu spielen gleich persönlich hart rangenommen oder dass man sich lustig mache - man schau sich doch einfach nur Thomas von den Elfen hier im Forum an. Solche Reaktionen finde ich menschlich sehr schade.

Und selbst wenn ich es nochmals begründen müsste, füge ich nochmals hinzu:

- Der Wille mehr Spiele zu machen ist einfach in vielen Teams da.
- Weniger Absagen, mehr Spiele, mehr Spieler, die nicht abspringen, sondern Lust haben regelmäßig Wilde Liga zu spielen und sich auch drauf verlassen können, dass nicht nur alle paar Wochen mal ein Spiel stattfindet --- auch weniger Spielabsagen!,
- Man sieht mehr Teams als bisher, will sich doch austauschen, ein guten Nachmittag miteinander haben, wir haben in der Winterliga größtenteils einen solch positiven Spirit miteinander, den ich - frühere Jahre der Wilden Liga noch erinnernd - in den letzten Jahren oftmals vermisst habe. Die Winterliga ist wieder gespickt mit großem Fairplay und auch großer Spontaneität untereinander auszuhelfen oder kurzfristig Termine zu ändern oder spontan als Team einzuspringen. Ganz großen Dank an alle Beteiligten!
- Eine eingleisige Liga ist fairer als diese doch absolut willkürliche Playoff-Idee, bei dem es sehr ungerechte und NOCH unausgeglichenere Gruppen geben kann- oder man macht Lostöpfe, bei denen sich wiederum fragt, wie man über die Lostöpfe entscheidet; Playoffspiele würden überdies noch mehr zu Spielen führen, die viel zu große und wichtige Bedeutung haben ( ein gutes Gegenargument des guten alten Ernst - was von allen! damals! so mitgetragen wurde). Vielmehr gibt es, wenn man denn mal nachfragt, ein großes Interesse an einer eingleisigen oder zumindest etwas größeren Liga als diese "Micky-Maus-Ligen" (mit Verlaub :-)), in denen kaum einmal gespielt wird.
- Aufsteig/Abstieg verlören ihre demotivierende Wirkung auf Teams, die zwischen 1. und 2. Liga pendeln --- und so würde die aktuelle Farce beendet ( siehe unten ).

Hier nun der Kompromissvorschlag - denn an sich sollte JEDES Team in der Wilden Liga mit seinen Ansetzungen glücklich sein.

1.) Eine 19er bis 20er-Liga möchte ich ja auch nicht vorschlagen. Außerdem haben wir alle den Anspruch einer aussagekräftigen Tabelle, wobei ich York von Wadenbeißer in aller Sympathie trotzdem antworten muss - die Tabellen der Miniligen sind doch wohl eher ein Hohn und Ausdruck einer Krise. Ich schäme mich jedes mal für den Zustand unserer Liga, dass kaum Fußball gespielt wird und dies nirgendwo so ersichtlich ist, wie in den Tabellen, die vor Spielmangel kaum einen Wert haben. Der Status quo ist doch die Katastrophe, die wir ändern müssen. Und just die neuen Teams, die York zitiert, wollen absolut gern mehr spielen - haben ja sogar die Winterliga gespielt.

2.) Darum ruf ich - als Kompromissvorschlag - zu einer 16er-Liga auf.

15 Spiele (statt 9-10 Spielen im Miniliga- oder Playoffsystem) würden doch auch die Prollen noch schaffen? Und Stümper doch hoffentlich auch, die sich erst vor kurzem mit einigen Insolventen verstärkt haben. Die Pharaonen kicken doch auch viel - wären sie denn bei 15 Spielen nicht dabei?

In diesem Kompromissvorschlag würden diejenigen aus der 2. Liga der Platzierung 2012 nach aufrücken, die sich ebenfalls für eine normale Liga aussprechen.

2a) Die erste Liga bestünde dann vielleicht! aus:

1 Kopfnuss (nach Rücksprache für eine eingleisige Liga)
2 Pharaonen (noch keine Reaktion, aber machen Saison für Saison eh mehr als nur 10 Spiele)
3 Prollen (unterschiedliche Reaktionen - gegen eine große 19er- oder 20er-Liga, das bin ich aber auch...wie ists mit 16?)
4 Vibrator (nach Rücksprache für eine eingleisige Liga)
5 Stümper (noch keine Reaktion, aber durch viele Insolvente neu verstärkt - wärd Ihr dabei?)
6 Cosmos (nach Rücksprache für eine eingleisige Liga)
7 Interruptus (nach Rücksprache für eine eingleisige Liga)
8 Blaues Wunder (nach Rücksprache für eine eingleisige Liga)
9 Eisern Haubitze (nach Rücksprache eher für eine eingleisige Liga)
10 1. FC Eskalation (nach Rücksprache für eine eingleisige Liga)
11 Partybremer (nach Rücksprache für eine eingleisige Liga)
12 FSV OHZ (nach Rücksprache für eine eingleisige Liga)
13 Höttges' Erben (nach Rücksprache bei einer eingleisigen Liga dabei)
14 Harpune Poseidon (nach Rücksprache für eine eingleisige Liga)
15 FC St. Plautze (nach Rücksprache für eine eingleisige Liga)
16 Spartak Uranov (nach Rücksprache für eine eingleisige Liga)

2b) In der 2. Liga würden dann die Zweitligisten spielen, die sich nicht
für eine Aufstieg in die größere 1. Liga entscheiden --- sowie die beiden
Teams mit den 2. Mannschaften - in einer Doppelrunde. Damit haben
doch Elfen, Wadenbeißer wie auch Werber ihre gewünschte Anzahl der Spiele.

1 Elf Elfen
2 Wadenbeißer United
3 Werber Bremen
4 Komakickers
5 Interruptus (die dann beide Ligen spielen)
6 Eskalation (die dann beide Ligen spielen)

3) Dieser Vorschlag erfüllt doch sowohl den Wunsch vieler Teams nach einer ersten Wilden Liga,
die ihren Namen so auch verdient als auch den Wunsch weniger Teams, nur ca. 8 - 10 Spiele im
Jahr zu spielen.
Der jetzige Zustand ist eine Farce, denn die krasse Einteilung in zwei winzige Ligen ist mit einer
der Hauptgründe, warum Teams sich über den Abstieg freuen bzw. Teams nicht aufsteigen wollen.

Mit einer ausgewogenen 1. Wilden Liga Bremen haben wir wieder eine Liga mit Spitzenteams und
einem gesunden Mittelfeld. Kein Team muss mehr befürchten, in einer Saison nur noch abgeschlachtet
zu werden.

4) Zum Gegenargument der Platzsituation.

Denken wir uns mal einen theoretischen "Rahmenterminkalender", der nur zeigen soll, was möglich ist:

März-Wochenenden:

SA 9.3.: Hallenturnier Blockdiek, Vorrunde
SA 16.3. Hallenturnier Blockdiek, Finalturnier
SA 23.3. Hallenturnier Intoor
FR 29.3. - SO 31.3.: Ostern und Ende der Osterferien kurz danach

Ab April bis Sommerferien (23. Juni 2013):

12 Sonntage für Spiele

Sommerferien (optional Spiele)
6 Sonntag für optionale Spiele (zB den uns eingeräumten großen Kunstrasenplätzen)
FR 28.6. mein Vorschlag: ab sofort immer den ersten Freitag in den Sommerferien
fürs Sportgarten-Nachtturnier freihalten

SA 10.8. mein Vorschlag: ab sofort immer den ersten Samstag nach den Ferien
fürs Kleinfeldturnier freihalten. Das sollte Tradition werden!

August bis Ende Oktober:
12 Sonntage für Spiele

November bis März 2013/14:
Winterliga, die 4. Saison

Erster Samstag im Januar 2014:
SA 4.1. Intoor-Saisonabschluss-Turnier

ÜBERSICHT für die Gesamtanzahl der Spiele++++++

1. Liga = 15 Spiele pro Team
2. Liga = 2mal 5 Spiele pro Team

Dafür haben wir:
24 Sonntage, an denen man Spiele ausmachen kann, von Sonntag, den 7. April bis 23. Juni UND vom Sonntag, den 11. August bis Sonntag, den 27. Oktober
6 optionale Sonntage in den Sommerferien zur Austragung von Spielen
4 optionale Sonntage im März, falls man die Saison trotz der Hallenturnier und/oder trotz Ostern schon früher beginnen möchte

Je nach Lesart komme ich hier auf 24 bis 34 mögliche Sonntage, an denen man 10 bis 15 Ligaspiele durchführen kann. Aber sowas von machbar. Die paar Pokalspiele, die dazu kommen können, schafft man dabei locker.

5) Platzsituation auf die Liga umgerechnet:

1. Liga - wenn alle 16 Teams alle Spiele machen = 120 Spiele
2. Liga - wenn alle 6 Teams alle Spiele ihrer Doppelrunde machen = 30 Spiele
Pokalspiele = 4 Spiele Vorrunde, 15 Spiele KO-Phase = 19 Spiele.

INSGESAMT = rund 170 Spiele. Wobei die Werber ihre Spiele bevorzugt auf ihrem eigenen Platz
beim ATS Buntentor austragen.

Was steht uns zur Verfügung?

BSA Findorff, Platz 4, Anstoßzeiten möglich: 12 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr
BSA Findorff, Platz 3, Anstoßzeiten möglich: 14 Uhr, 16 Uhr.

BSA Süd, Platz 4, Anstoßzeiten möglich: 14 Uhr, 16 Uhr.
BSA Süd, Platz 3, Anstoßzeit möglich: 15/16 Uhr.

Sportamt --> weiteren Platz nachgefragt für mindestens zwei Anstoßzeiten.

---> 10 Anstoßzeiten pro Sonntag ( Freitag/Samstag und die Spiele von Werber nicht mal mit eingerechnet).

---> bei 24 Sonntagspieltagen außerhalb der Ferienzeit kommen wir auf 240 potenzielle Anstoßzeiten für insgesamt
rund 170 anzusetzenden Spielen.

----> Zählt man die Sommerferien hinzu und hier auch nur den Kunstrasen in Findorff mit Anstoßzeiten im Sommer
wie 13 Uhr, 15 Uhr, 17 Uhr kommen wir bei sechs Ferienwochen sogar auf 258 potenzielle Anstoßzeiten.
Nimmt man die BSA Gröpelingen für die Sommerferien auch noch hinzu auf 276 potenzielle Anstoßzeiten.
Den März lasse ich dabei nun sogar außen vor.

Die Platzsituation ist also kein Hinderungsgrund.


RESUMEE,

ich würd gerne über meinen Kompromissvorschlag abstimmen lassen; der besteht aus:

1) LIGASTRUKTUR: 1. Liga mit 16 Teams, 2. Liga mit 6 Teams und einer Doppelrunde
2) RAHMENKALENDER: einfach nur zur Kenntnis nehmen, dass die Sonntage locker ausreichen; aber Abstimmung
zu festen Terminen für: Hallenturnier-Blockdiek (2. und 3. Samstag im März, jedes Jahr), Sportgarten-Nachtturnier
(1. Freitag in den Sommerferien), Kleinfeldturnier (1. Samstag nach den Sommerferien) und Intoor-Saisonabschluss-
Turnier (1. Samstag im neuen Jahr...oder 2.)


 
Moshe Interruptus
Beiträge: 700
Registriert am: 28.03.2012

zuletzt bearbeitet 04.03.2013 | Top

RE: Eingleisige Liga

#12 von York , 04.03.2013 08:12

Noch mal klipp und klar wie ich es bereits geschrieben hatte: Wadenbeißer United hat kein Interesse, in dieser Abschiebe-Miniliga zu spielen und wird dort nicht antreten! Eine 16-er Liga ist unstrittig eine feine Sache, das Problem ist nur, wir haben nun mal momentan 20 Mannschaften...
Also: sollte die Großliga beschlossen werden (was ja in privaten Gesprächen trotz eines gegenteiligen Beschlusses beim letzten Ligatreffen scheinbar schon eingetütet wurde) treten wir auch dort an!

PS: Beim Rahmenkalender für die Turniere stimme ich für Wadenbeißer auch mit JA!


York  
York
Beiträge: 28
Registriert am: 03.05.2012

zuletzt bearbeitet 04.03.2013 | Top

RE: Eingleisige Liga

#13 von Moshe Interruptus , 04.03.2013 12:00

Moin York,

tut mir leid, das soll keine Abschiebe-Miniliga sein -

ich trau uns auch eine größere Liga als eine 16er (mit Euch zusammen) zu,
angesichts der Anzahl der Sonntage.

Oder zwei Teams, die nur 9-10 Spiele im Jahr machen wollen,
teilen sich die Spiele als "Spielgemeinschaft", eine Idee wäre dann,
Elfen und Wadenbeißer machen untereinander aus, wer gegen wen spielt
und man wertet dann beide sportlich fair für alle in der Tabelle als ein Team.

Bis heute abend!

Lieben Gruß
Thorben

 
Moshe Interruptus
Beiträge: 700
Registriert am: 28.03.2012


RE: Eingleisige Liga

#14 von Moshe Interruptus , 04.03.2013 12:59

PS: Stümper wären bei einer 16er-Liga dabei, nach dem Motto: War angebracht, die Liga mal neu zu überdenken - und wenns nicht passt, kann man es 2014 wieder ändern!

PPS: Eingetütet ist gar nichts, ich hab nur alle Teams mal mit mehr Zeit gefragt, als an Zeit auf diesen Ligatreffen für eine gesunde Diskussion zur Verfügung steht. Nun haben wir wirkliche Alternativen zur Auswahl


 
Moshe Interruptus
Beiträge: 700
Registriert am: 28.03.2012

zuletzt bearbeitet 04.03.2013 | Top

RE: Eingleisige Liga

#15 von Moshe Interruptus , 04.03.2013 17:02

FSV OHZ heute nicht dabei, würden aber bei einer Abstimmung für zwei Ligen stimmen, bei einer großen Liga aber trotzdem mitmachen.

Komakickers sind auch für ne große Liga.

Frank von Cosmos und ich sind für eine große eingleisige Liga, die für alle offen ist - mit diesem Vorschlag wollen wir ins Ligatreffen gehen.

 
Moshe Interruptus
Beiträge: 700
Registriert am: 28.03.2012


   

**
Februar

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen