Hemelinger HeldInnen vs. Kopfnuss 1:3 (0:0)

#1 von Chrischan (FCEK) , 13.05.2019 16:06

Kopfnuss müht sich zum ersten Saisonsieg (3:1) gegen die Hemelinger HeldInnen (Halbzeitstand 0:0).

Auf Grund zahlreicher kurzfristiger Absagen, lediglich einem (später zwei) Wechslern auf der Bank und dem peinlichen Erstrundenpokalauftritt in den Köpfen, startete die Partie für die Nüsse fahrig. Nach einem langen Ball aus der Verteidigung heraus lief einer der zwei Heldinnen-Stürmer bereits nach 2 Minuten frei auf Kopfnusstorwart Benni zu. Der Tunnelversuch scheiterte zum Glück jedoch nach einer starken Reaktion an dessen Ferse.
Davon wachgerüttelt legte Kopfnuss den Schalter um und kombinierte sich von einer 100%igen zur nächsten. Angetrieben von der starken Flügelzange um Laufwunder Thomas und Ben sowie den Mittelfeldmotoren Simon und Max, konnten die Offensivkräfte Filipe und Paddy aus den mindestens fünf Chancen der Kategorie „den muss man machen“, kein Kapital schlagen. Und so kam es fast wie es kommen musste: die Hemelinger HeldInnen wären um ein Haar in Führung gegangen – trafen jedoch den Pfosten oder scheiterten an dem glänzend aufgelegten Benni oder an der eingesprungenen Grätsche von Ben. Statt 6:2 ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit startete mit einem Paukenschlag abseits des Platzes: Altstar Julio verstärkte das Kopfnussteam! Davon tief beeindruckt, lies sich die eigene Mannschaft um die neu formierte Innenverteidigung um Debütant Fabian und Sportinvalide Chrischan in der 50. Minute mit einer hohen Flanke überlisten. Per Direktabnahme des gegnerische Stürmer konnte dieser mit einem Querschläger-Heber über Benni hinweg zum 0:1 netzen – der Spielverlauf war wie zwei Wochen zuvor im Pokal auf den Kopf gestellt!
Wie paralysiert geriet das Spiel der Nüsse eine Viertelstunde lang ins Stocken. Hinzu kam nach schöner Vorlage von Paddy ein regulär erzieltes Tor von Filipe, welches zu Unrecht auf Grund einer vermeintlichen Abseitsstellung aberkannt wurde.
Erste die Umstellung die Gazelle Simon als schnellen Mann in die Defensive zu stellen und Chrischan auf seinen Stammplatz in die Offensive zu beordern, brachte die Wende. Über den zweiten stark aufspielenden Debütanten Sem landete der Ball in der 73. Minute bei Julio. Dessen schöner Pass konnte der durchlaufende Philipp mit Linksschuss halbhoch rechts im Tor versenken.
Keine fünf Minuten später folgte das 2:1. Nach Vorarbeit von Spielmacher Baris erzielte Chrischan per sattem Drehschuss aus 14 Metern von der rechten Strafraumecke unhaltbar ins linke untere Eck die Führung.
Wie im Rausch gelang nun alles und folglich 120 Sekunden nach dem 2:1 das 3:1. Nach Steilpass von Baris durch die Schnittstelle der HeldInnen-Innenverteidigung, konnte sich der Ibu 800er gedopte Chrischan gegen die 14 Jahre jüngeren Verteidiger im Laufduell durchsetzen und den Ball am herauseilenden Hemelinger-Keeper vorbeispitzeln. Kurz darauf wäre sogar fast noch das 4:1 gefallen, doch der Innenpfosten rettete.
Der Drops war gelutscht und die letzten Minuten wurde der erste Saisonsieg souverän ins Ziel gebracht!

Wir bedanken uns bei den Hemelinger HeldInnen, die uns beim letztjährigen 4:4 schon alles abverlangt haben, für ein immer fair geführtes und (aus unserer Sicht unnötig) spannendes Spiel. Viel Glück für den Rest der Saison! 1-2-3 Punkte – NUR DER FCEK!

Tore: 0:1, 1:1 Philipp (Vorlage: Julio), 2:1 Chrischan (Baris), 3:1 Chrischan (Baris)

Startaufstellung Kopfnuss:
....................Benni (Tor).................
...Sem….Fabian.....Chrischan (C).....Philipp...
................Max..........Simon..........
……….Ben.....Paddy.......Thomas....
........................Filipe..................
Bank:
Baris (RM, LM)
Julio (DM)


 
Chrischan (FCEK)
Beiträge: 170
Registriert am: 28.03.2012


   

Höttges vs. Kopfnuss 1:6 (1:1 Halbzeitstand)
Hemelinger HelDinnen vs. Kopfnuss 4:4

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen