(1) Interruptus - Vibrator 2:1 (1:0)

#1 von Moshe Interruptus , 04.11.2012 16:57

Fotos: https://www.facebook.com/media/set/?set=...97184343&type=1

"Klassenerhalt geschafft und sich endlich einmal fürs gute Spiel auch belohnt!

Interruptus Connection - Vibrator Moskovskaya 2:1 (1:0)

Am Ende ein gerechtes Ergebnis gegen die Vibratoren, denen aber auch zugegebenermaßen zwei ihrer drei Spielmacher fehlten. Doch um Daniel herum spielten immer noch Schniefer-Tim im Sturm, ein neuer Power-Achter im Mittelfeld, den ich noch nicht kannte und mit Mirco ein fantastischer Torwart, der viele Chancen zunichte machte.

Von Beginn an nahmen Interruptus die Herausforderung an, sportlich den Klassenerhalt sichern zu wollen. Der Spielmacher wurde von den beiden Sechsern Adam und Klaas Ole, später Pascal und Neuzugang Jan B dicht gestellt - in der zweiten Halbzeit, als er offensiver spielte, von Linksverteidiger Thorben und Innenverteidiger Jan dichtgestellt. Am Ende zählten wir nur drei Torschüsse bzw Torchancen für Vibrator - während sich vor dem Tor die eigenen Stürmer Steffen, Alex Weishaupt und Mauricio als würdige Vertreter des Gevatters Chancentod aufzeigten.

Die Rot-Weißen waren immer dann am gefährlichsten, wenn sie versuchten, mit schnellen kurzen Pässen zwischen die Reihen und in die Schnittstellen zu kommen. So auch das 1:0, als der Ball über viele Station lief - Adam Drozdzynski passt auf links in die gegnerische Hälfte in den freien Raum auf Björn Thorben Köhn, dieser findet kurz Steffen Landsberg am Strafraum, der wiederum Alexander Weishaupt in die Gasse des gegnerischen Sechzehners findet, der passt nach innen, wo unser fulminanter Neuzugang Joschka (2 Tore, 1 Vorlage in 2 Spielen) perfekt nach innen gerückt war, um aus naher Distanz einzunetzen (Shang Heinz). Eine Kopie unserer spielerisch erzwungenen Tore aus dem Prollen-Spiel - nur diesmal über die anderen Seite. Spielzüge, die keine gewonnen Zweikämpfe, sondern nur den richtigen Laufweg benötigen.

Weitere Großchancen konnte in Halbzeit Eins nicht genutzt werden - so Steffen völlig frei vorm Tor, der Torwart liegend nach einem Abpraller vom Pfosten nach einem schönen Schuss von...Mauricio?:... und dann leider 10 Meter übers Tor gehauen. Oder weitere Großchancen, in denen unsere Offensivspieler schon freigespielt waren.

Wie es dann kommen muss: Vibrato R Moskowskaya zu Beginn der 2. HZ viel offensiver, Torwart Mirco nun eine Zeitlang im Sturm bis zur leider nächsten Verletzung von Mitja Möller - Daniel über rechts außen - Tim Schniefer viel rotierend. Trotzdem kann die eingespielte Viererkette alle Schüsse schon im Ansatz killen, bis sich unser Connection-Wirt und Ex-Spieler Vibrator-Linksverteidiger Carlos gleich gegen drei Spieler auf unserer rechten Seite durchsetzen kann und dann auch noch Mirco perfekt zum 1:1 im Rückraum findet. Dieser netzt ohne Probleme ein.

Doch wie schon gegen die Prollen wehren sich Interruptus mit großer Leidenschaft gegen den etwas unglücklichen Rückschlag. Tim spielt Mauricio zB vorbildlich frei, doch dieser verdaddelt aus 5 Metern frei vorm Tor. Ähnliche Szenen häufen sich. Doch rechts schiebt Mark Coughlan immer wieder an, sorgt für Überzahlsituationen - durch die dann die linke Seite wieder perfekt freigespielt werden kann. Taktisch meisterhaft dann auch der Siegtreffer, in der 87. Minute spielt Adam Drozdzynski wie schon beim 1:0 den Balll auf den nachrückenden Linksverteidiger Björn Thorben Köhn - dieser macht eben keine Willy-Sagnol-Gedächtnisflanke aus dem Halbfeld, sondern findet wieder einen Spieler zwischen den Reihen für einen direkten Kurzpass - Mark C hatte sich rübergestohlen (Wie kann Trapattoni ihn immer wieder bei der Nominierung übersehen!) - nimmt den Pass, um ihn direkt in die Gasse auf Gelbe Wand weiterzuleiten und Mauricio schiebt endlich einmal eiskalt am Keeper Mirco vorbei. Vorher war seine Leistung eine glatte 5 - doch die Aktion reichte dann am Ende!

Spielentscheidend sicherlich auch der Einsatz von Ema Anel Sauramo, deren weibliche Präsenz auf dem Feld Vibrator endgültig aus der Sicherung brachte - u.a. ein schöner Durchsteckpass auf Alexander Weishaupt auf ihrer Habenseite...

Dazu eine der besten Defensivleistungen, die man jemals von Interruptus gesehen hat und großartige Neuzugänge mit Joschka Shang Heinz, Nico und Jan Brusch

Interruptus im 4-2-3-1

.........................Steffen/Mauricio........................
Alex W/Harmz...............Tim/Ema..........Joschka/Nico
................Adam/Jan B......KlaasOle/Pascal..............
Thorben..........Jan............Mark J..............Mark C
........................Jonas/Harmz/Steffen.................."

 
Moshe Interruptus
Beiträge: 700
Registriert am: 28.03.2012


   

**
Aktuelle Vorschau..und bitte auf Koma-Wadenbeisser achten

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen